Miteinander, füreinander, engagiert

Projektidee Aronia Büren zum Hof

In ländlicher Umgebung mit unverbaubarem Blick in den Jura, angrenzend an die Landwirtschaftszone, entsteht das Wohnprojekt Aronia mit unterschiedlich gestaltbaren Wohneinheiten und Gemeinschaftsbereichen. Auf dem Grundstück gibt es zwei erhaltenswerte Wohnhäuser und einen Stall, welcher umgenutzt werden kann. Zusätzlich ist ein weiteres Wohngebäude geplant. Neben Bauland verfügt das Projekt auch über Landwirtschaftsfläche. Das Grundstück liegt am Dorfrand in Büren zum Hof in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof.In ländlicher Umgebung mit unverbaubarem Blick in den Jura, angrenzend an die Landwirtschaftszone, entsteht ein Wohnprojekt mit unterschiedlich gestaltbaren Wohneinheiten und Gemeinschaftsbereichen. Auf dem Grundstück gibt es zwei erhaltenswerte Wohnhäuser und einen Stall, welcher umgenutzt werden kann. Zusätzlich ist ein weiteres Wohngebäude geplant. Neben Bauland verfügt das Projekt auch über Landwirtschaftsfläche. Das Grundstück liegt am Dorfrand in Büren zum Hof in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof.

Mehr zu ARONIA

Newsletter März 2022

aus dem Newsletter März 2022: Flexible Wohn- und Unterstützungsformen für alternde Menschen

Der Schweizerische Verein zur Förderung der sozialen Innovation hat von Innosuisse (Schweizerische Agentur für Innovationsförderung) den Zuschuss erhalten, einen sogenannten NTN Innovation Booster durchzuführen. Hinter dieser neuartigen Bezeichnung steht die Idee, Partner aus Forschung, Praxis und Gesellschaft rund um ein Thema zusammenzubringen um innovative Ideen für den Sozial- und Gesundheitsbereich zu entwickeln und zu testen.
Wir weisen unsere Leserinnen und Leser gerne auf die aktuelle Ausschreibung «Flexible Wohn- und Unterstützungsformen für alternde Menschen» hin, denn die Ideen, die in dieses Projekt einfliessen, haben Potential, generationenübergreifende Wohnmodelle weiter zu entwickeln. Ein Blick auf die detaillierten Informationen auf der Webseite von Innovation sociale lohnt sich.

Aus dem Newsletter hier

Wohnen im Alter Hinterthurgau

Altersgerechte Wohnungen werden mit Räumlichkeiten kombiniert, die von der Dorfbevölkerung, Vereinen und Organisationen genutzt werden können. Mit diesem Konzept schafft die Genossenschaft Wohnen im Alter Hinterthurgau neuen Wohnraum mit Mehrwert für die ganze Gemeinde. Doch der Prozess vom ersten Konzept bis zum Einzug ist anspruchsvoll.

weiter lesen Age Stiftung

Generationenwohnen in langfristiger Perspektive

Das ETH Wohnforum untersucht in seinem Forschungsprojekt Wohnprojekte, die Generationenbeziehungen bewusst fördern und gestalten. Anhand von 19 ausgewählten Projekten, die bereits auf längere Erfahrungen zurückblicken können, zeigen sich unterschiedliche Formen des Generationenwohnens und eine Vielseitigkeit an Ansätzen. Der aufschlussreiche Forschungsbericht kann hier beim ETH Wohnforum heruntergeladen werden:

Mehr zum  ETH Wohnforum

Generationenwohnen bald auch in Köniz?

Im Könizer Anzeiger ist ein spannendes Interview mit Christian Roth, ehemaliger Gemeindeparlamentarier und Verfasser der Arbeit "(Wie) kann Generationenwohnen gelingen?" erschienen. In seiner Abschlussarbeit an der Berner Fachhochschule beleuchtet der Autor die Chancen und Herausforderungen altersüberschreitender Wohnkonzepte. Bisher ist Generationenwohnen in Köniz noch kein grosses Thema. Zurzeit erarbeitet der Gemeinderat eine Wohnbaustrategie. In diesem Zusammenhang sieht Christian Roth die Möglichkeit, dass das Generationenwohnen auch in Köniz Fuss fassen könnte, vorausgesetzt es findet sich eine Gruppe von Interessierten, die das Thema in Köniz vorantreiben möchten.

 

Der Artikel in der Könizer Zeitung vom Dezember 2021.

Die Arbeit von Christian Roth kann hier heruntergeladen werden:

Der Förderverein Generationen-wohnen-Bern-Solothurn
hat zum Ziel, gemeinschaftliche und generationenübergreifende Wohnprojekte im Raum Bern-Solothurn zu fördern. Er

- Vernetzt interessierte Partner
- Betreibt Öffentlichkeitsarbeit
- Erarbeitet Grundlagen für Generationenwohn-Projekte
- Verfolgt potentielle Standorte und Wohnbauvorhaben
Unterstützt Bauträgerschaften

Die Idee, dass mehrere Generationen in der gleichen Siedlung oder unter einem Dach zusammen wohnen, soll im Raum Bern-Solothurn Fuss. fassen. Wir brauchen Siedlungen, in denen Jung und Alt miteinander leben, zu verbindlicher Nachbarschaftshilfe bereit sind, und in denen Begegnungsorte wie gemeinsam gepflegte Gärten und Räume einen lebendigen Austausch ermöglichen.

 

... weiterlesen ...


Download
Abschlussarbeit CAS Gerontologie Roth Ch
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB