Miteinander, füreinander, engagiert

Wohnen im Alter: Was braucht die Schweiz für die Zukunft?

Wie wohnen ältere Menschen heute, und warum ist das nicht nur eine individuelle, sondern auch eine gesellschaftliche und raumplanerische Frage? Der Vortrag von Christina Zweifel, Direktorin bei Curaviva, mit anschliessender Diskussion wird vom Verein Reatch organisiert, der sich für den Austausch zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik einsetzt.

Montag 4. März 2024, 18.30 - 19.30 Uhr, Universität Bern, Hörraum HS 220 im Hauptgebäude an der Hochschulstrasse 4, 3012 Bern
LINK zur Veranstaltung

Wohnen im Morgen - filmische Einblicke

Generationenwohnen gilt als zukünftige Wohnform, da viel geteilt wird: Raum, Ressourcen und Gemeinschaft! Der Film «Generationenwohnen – in Film und Forschung» des ETH Wohnforums stellt solche zukunftsgerichteten Wohnprojekte vor. Sie alle befinden sich in der Schweiz und sind bereits voll belebt: Die Zukunft des Wohnens ist in der Gegenwart angelangt.
Der Dokumentarfilm des ETH-Wohnforums ist an der Berner Museumsnacht vom 15. März nochmals zu sehen - und zwar im Haus der Akademien, Laupenstrasse 7. LINK zum Programm

Generationenwohnen - ein Wohnmodell mit Potenzial: Referate und Diskussion in Biel

Unter diesem Titel fand am 6. November 2023 im Rahmen der Schweizer Wohntage in der Bieler Stadtbibliothek ein Anlass statt. Ein Kurzausschnitt aus dem Dokumentarfilm Generationenwohnen liess Bewohnende unterschiedlichen Alters zu Wort kommen und vermittelte einen Einblick in Generationenwohn-Projekte verschiedener Regionen der Schweiz. Im Inputreferat und der anschliessenden Paneldiskussion gingen Rahel von Arx, Förderverein Generationenwohnen Bern-Solothurn, und Leonie Pock, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des ETH Wohnforums, darauf ein, was Generationenwohnen bedeutet und wodurch sich Wohnprojekte auszeichnen, die Generationenbeziehungen bewusst fördern und gestalten. Zum Abschluss wurde der Bogen geschlagen zu Generationenwohnprojekten im Raum Biel: die Baugenossenschaft Gurzelenplus und npg AG planen je einen Neubau mit Fokus auf Generationenwohnen auf dem Areal der Blumenstrasse Nord und Süd und buona compagnia aegerten führt seit fünf Jahren ein Wohnprojekt für die postfamiliäre Phase 50+.

Newsletter September 2023

Der Förderverein Generationen-wohnen-Bern-Solothurn
hat zum Ziel, gemeinschaftliche und generationenübergreifende Wohnprojekte im Raum Bern-Solothurn zu fördern. Er

- Vernetzt interessierte Partner
- Betreibt Öffentlichkeitsarbeit
- Erarbeitet Grundlagen für Generationenwohn-Projekte
- Verfolgt potentielle Standorte und Wohnbauvorhaben
Unterstützt Bauträgerschaften

Die Idee, dass mehrere Generationen in der gleichen Siedlung oder unter einem Dach zusammen wohnen, soll im Raum Bern-Solothurn Fuss. fassen. Wir brauchen Siedlungen, in denen Jung und Alt miteinander leben, zu verbindlicher Nachbarschaftshilfe bereit sind, und in denen Begegnungsorte wie gemeinsam gepflegte Gärten und Räume einen lebendigen Austausch ermöglichen.

 

... weiterlesen ...