Partnerorganisationen


Innovage ist eine gesamtschweizerische Freiwilligen-Organisation von pensionierten Fachleuten mit vielfältigem beruflichem Hintergrund. Die Mitglieder stellen ihre Erfahrung und ihr Wissen unentgeltlich zur Verfügung, indem sie gemeinnützige Projekte für die Gesellschaft begleiten oder selber entwickeln. Das Innovage-Netzwerk Bern war an der Gründung des Fördervereins beteiligt. Sowohl im Vorstand wie in der Geschäftsstelle arbeiten Innovage-Mitglieder aktiv mit.

Der Regionalverband Bern-Solothurn ist Teil des Dachverbands Wohnbaugenossenschaften Schweiz. Er vertritt und fördert die gemeinnützigen Wohnbauträger in den Kantonen Bern und Solothurn. Im Regionalverband Bern-Solothurn sind über 170 gemeinnützige Wohnbauträger mit rund 20'000 Wohnungen zusammengeschlossen. Der Regionalverband Bern-Solothurn wirkte bei der Gründung des Fördervereins mit und ist in dessen Vorstand vertreten.

Die Stiftung bezweckt, die vom Verein für kirchliche Liebestätigkeit des Kantons Bern gegründeten gemeinnützigen Werke zu fördern und neue, pionierhafte und gemeinnützige Werke der kirchlichen Diakonie ins Leben zu rufen und zu fördern. Sie hat dem Förderverein während einer dreijährigen Aufbauphase eine grosszügige Starthilfe gewährt.


Die Age-Stiftung fördert Wohn- und Betreuungsangebote fürs Älterwerden mit finanziellen Beiträgen und unterstützt Projekte, die mit weiterführenden und innovativen Lösungsansätze auf die Veränderungen in der Gesellschaft reagieren. Die Age-Stiftung finanziert unter anderem die vom Förderverein initiierte Begleitstudie zum Generationenwohnen in Neubausiedlungen am Beispiel des Holliger-Areals.

Die Walder Stiftung setzt sich für optimale Lebens- und Wohnqualität älterer Menschen ein, indem sie als engagierte Förderstiftung Gesuche mit finanziellen Mitteln unterstützt. Sie stösst selbst oder in Zusammenarbeit mit anderen Stiftungen Projekte an und bringt sie zur Umsetzung. Dank einem Beitrag der Walder-Stiftung kann der Förderverein auch im Kanton Solothurn Generationenwohn-Projekte unterstützen.

 

Die Stiftung Urbane Diakonie hat sich zum Ziel gesetzt, eine solidarisch mitfühlende Gemeinschaft zu schaffen, die das helfende Handeln gemäss dem Motto «Gemeinsam füreinander im Quartier» in den Mittelpunkt stellt. Die Stiftung unterstützt den Aufbau einer Siedlungsassistenz als Anlauf- und Vermittlungsstelle in der künftigen Siedlung auf dem Viererfeld / Mittelfeld in Bern.